Sprache
DE | FR | IT

Welche Saugstärke ist die richtige?

ist in unterschiedliche Schweregrade eingeteilt. Man kann sie unter anderem an der ausgeschiedenen Urinmenge innerhalb von 4 Stunden bemessen.

So funktioniert’s: Die benötigte Saugstärke bestimmen

  • Vergleichen Sie dazu das Gewicht des nassen Produkts mit dem Gewicht des trockenen Produkts.

  • Die Gewichtsdifferenz in Gramm entspricht ungefähr der Menge des Urinverlusts in Milliliter.

  • Je nach Situation können in der Nacht andere Hilfsmittel erforderlich sein als am Tag. Daher sollten Sie Inkontinenz-Produkte vom Tag und der Nacht getrennt wiegen.

  • Sobald Sie die Ausscheidungsmenge ermittelt haben, ist die Auswahl des passenden TENA Produkts ganz einfach.
tena-tropfen-blau-4.png

Leichte Inkontinenz

ca. 50 bis 100 Milliliter,

TENA Tröpfchenskala:

1 - 4 Tropfen

tena-tropfen-blau-6.png

Mittlere Inkontinenz

ca. 100 bis 200 Milliliter, 

TENA Tröpfchenskala: 

5 - 6 Tropfen

tena-tropfen-blau-8.png

Schwere Inkontinenz

ab ca. 200 Milliliter;

TENA Tröpfchenskala:

7 - 8 Tropfen

tena-packung-vergroesserung.png

Alle Inkontinenz-Produkte sind mit einer Farbcodierung und einer Tröpfchenskala versehen, die eine schnelle und sichere Auswahl der passenden Saugstärke ermöglichen.