Offenbar befinden Sie sich in <country>

Wechseln Sie für weitere Informationen zu Ihrer lokalen TENA Lady Website.

Sprache
DE | FR |  IT

Die Geschichte unserer Verantwortung

Bei allem, was TENA tut, stand schon immer der Schutz des Menschen im Vordergrund. Während das globale Bewusstsein für die Klimakrise stetig wuchs, haben wir auch hier Schritt gehalten. Durch Verbesserungen und Lernen, Schritt für Schritt. Und durch innovative, neue Wege nicht nur zum Schutz des Menschen, sondern auch des Planeten. 
 
Hier finden Sie einige Beispiele für einschneidende Momente auf unserer Reise.
Fünf Windmühlen auf dem Kamm eines grünen Hügels, in der Ferne sind Wolken, Sonnenschein und Berge zu sehen.

2020

TENA wechselt in allen europäischen Werken zu Strom aus erneuerbaren Quellen

Heute stammt nur ein kleiner Prozentsatz des globalen Energieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen. Aber der Anteil wächst. Und wir tragen an vorderster Front mit zu einem Wandel bei. Ab 2020 vollzieht TENA in allen Werken europaweit den Wechsel zu Strom aus erneuerbaren Quellen – dieser Schritt führt zu einer signifikanten Reduktion des CO2-Fußabdrucks unserer Produkte.

Das Logo des Umweltzeichens Nordic Swan vor einem Hintergrund grüner Bäume

2019

TENA-Produkte qualifiziert für das Nordic Ecolabel (Schwan)

Der Nordische Schwan ist eines der strengsten Umweltsiegel der Welt. Es bewertet die Umweltfolgen eines Produkts in Schlüsselphasen seines Lebenszyklus. Dieses prestigeträchtige Logo, das jetzt ausgewählte TENA-Produkte ziert, gibt Ihnen jetzt noch mehr Sicherheit, dass Sie genau die Wahl getroffen haben, die dem Planeten zugutekommt.

Erfahren Sie mehr
TENA-Produkte auf einem Förderband in einer Produktionseinrichtung.

2019

Ein anspruchsvolles neues Ziel für nachhaltige Verpackungen

Wir haben uns verpflichtet, unsere Verpackung 100 % recycelbar zu machen und 85 % erneuerbare und recycelte Materialien zu verwenden. Und dieses Ziel erreichen wir mit Riesenschritten. Bei Jahresende 2019 lag die kombinierte Menge erneuerbarer und recycelbarer Materialien bei den Verpackungen aller Marken von Essity bereits bei 68 %.

Logo: Science Based Targets (Wissenschaftsbasierte Ziele)

2018

Verpflichtung für eine sauberere Umwelt: ambitionierte Ziele zur Verringerung der Klimaauswirkungen

2018 wurden unsere neuen Ziele zur Reduktion von Treibhausgasemissionen um 25 % bei Energie und Strom in der Produktion und um 18 % bei wichtigen Rohmaterialien, Transporten und Abfall von der Initiative Science Based Targets genehmigt. Das heißt, dass unser Klimaengagement das Pariser Abkommen unterstützt. 

Drei Kinder am Strand schreiben eine Botschaft und machen Handabdrücke in ein Herz, das sie in den Sand gezeichnet haben.

2018

Eine Verpflichtung zum Handeln: unsere strategischen Säulen zur Förderung von Nachhaltigkeit

Da Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen hohe Priorität hat, bauen wir unsere Zukunft auf drei strategischen Säulen auf: Wohlergehen erfordert Fürsorge, Mut sowie entschlossenes Handeln bei sozialen Problemen, die andere nur zögerlich anpacken. Weniger durch mehr ist das Schaffen von Mehrwert mithilfe weniger Ressourcen. Und beim Thema Kreislaufwirtschaft geht es um innovative Produkte aus erneuerbaren oder recycelten Materialien und die Suche nach Lösungen für Wiederverwendung und Recycling.

Sonnenstrahlen dringen durch hohe Pinien und bilden Lichtsprenkel auf dem Boden eines dunklen Waldes. Das EPD-Logo liegt über dem Bild.

2017

Transparenz bei TENA-Produkten auf einem komplett neuen Niveau

Eine Umwelt-Produktdeklaration ist eine unabhängige Überprüfung, die Umweltinformationen über ein Produkt auf Basis seines vollständigen Lebenszyklus ausweist. Durch die Einhaltung dieses Standards erhält TENA eine robuste Basis für die Formulierung von Produktaussagen zur Umweltleistung seiner Produkte. 

Sechs bunte Quadrate in einem Gitterrahmen, jedes mit einem Symbol und weißer Schrift, die die UN-Ziele 3, 5, 6, 12, 13 und 15 für nachhaltige Entwicklung aufführen.

2016

Ambitionierte Pläne für globales Handeln: Verpflichtung zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung sind strategische Zielsetzungen für die Bewältigung der dringlichsten globalen Herausforderungen, und beinhalten Fristen für das Jahr 2030. Wir haben uns dazu entschieden, uns dabei auf diejenigen Ziele zu konzentrieren, bei denen wir –aufbauend auf unserer Branchenkenntnis – glauben, die größte Wirkung erzielen zu können. Die Bemühungen zur Erreichung dieser Ziele werden die Welt lebenswerter machen.

Zwei lächelnde Frauen in einer TENA-Produktionseinrichtung blicken auf ein saugfähiges Produkt.

2016

Reduktion des Produktionsabfalls – Festlegung neuer ambitionierter Ziele

Auf unserem Weg zum ultimativen Ziel von „Null Abfall“ in der Produktion haben wir uns ein konkretes Ziel gesteckt: Alle Produktionseinrichtungen von Essity wandeln bis 2030 sämtlichen generierten Abfall in nützliche Materialien oder in Energie um. 

Ein Netz von Sensorschaltkreisen, die auf der absorbierenden Fläche weißer Unterwäsche abgebildet sind und nach oben in einem kleinen rechteckigen Kasten zusammenlaufen, der die Aufschrift TENA trägt.

2013

Einführung von TENA Identifi™ – mehr Wissen, bessere Resultate, geringerer CO2-Fußabdruck

Für professionelle Pflegekräfte ist es unerlässlich, individuelle Bedürfnisse erkennen zu können. TENA Identifi ist eine neue Technologie, die den Urinverlust eines Bewohners aufzeichnet und es Pflegekräften so ermöglicht, auf Grundlage exakter Kenntnisse von Leckagemustern und Urinmengen Entscheidungen zu treffen. Außer 62 % weniger Leckagen1 bei den Bewohnern führt diese Option zu 4 % weniger Wechsel von Inkontinenzprodukten1 und zu 56 kg weniger Abfall pro Bewohner pro Jahr2.
 
 
 
1) Ergebnisse einer Kundenbefragung aus 210 Vorher-/Nachher-Überwachungsberichten mit TENA Identifi™ in Dänemark. Die Überwachungsberichte wurden im Zeitraum von Juni 2013 bis Juni 2015 erstellt.
2) Ergebnisse auf Basis von 207 Anwendern in 25 Gemeinden in Schweden; März 2017 

Sieben Paar Füße bilden einen Kreis in hohem, grünem Gras.

2011

Unsere neuen Innovationsziele: Menschen und die Natur

Mindestens 33 % neuer Innovationen führen zu gesellschaftlichen und/oder umweltbezogenen Verbesserungen. Wir verbessern die Ressourceneffizienz und reduzieren die Umweltfolgen unserer Tätigkeit durch Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus bei unseren Produktinnovationen. 

Eine Pflegekraft in einem Pflegeheim hilft einer älteren Frau mit einem Rollator.

2011

Einführung von TENA Solutions: Eine Partnerschaft für mehr Qualität in der Pflege und einen geringeren CO2-Fußabdruck

TENA Solutions ermöglicht, in Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen und mithilfe einer strukturierten Vorgehensweise, die Verbesserung des Wohlbefindens der Bewohner – und setzt so ein starkes Zeichen für die Umwelt. Im Durchschnitt geben Einrichtungen, die TENA Solutions eingeführt haben, an, dass der Zeitaufwand für inkontinenz-bezogene Tätigkeiten um 44 % gesenkt und das Abfallaufkommen um 31 % reduziert wird.
 
 
 
* Auf Basis durchschnittlicher Prozentangaben aus 85 bis 181 Fallstudien zu TENA Solutions, die weltweit durchgeführt wurden, vorwiegend in Europa, aber auch in den USA, in Kanada und China. Die Ergebnisse variieren je nach Land und Pflegeeinrichtung. 2011-2013 

Eine Linie von Fußspuren am Strand entschwindet in der Ferne.

2008

Ein anspruchsvolles neues CO2-Ziel: Reduktion des CO2-Fußabdrucks von TENA-Produkten um 50 %

Aktuelle News: Seit der Festlegung dieses Ziels haben wir eine Reduktion des CO2-Fußabdrucks bei unseren Einlagen, Slipeinlagen und Höschen um 11 – 33 % erreicht und sind dabei, unser Ziel von 50 % bis 2030 zu erreichen oder sogar zu übertreffen.

Werbung mit Produktabbildungen aus den 1980er-Jahren, in denen Tenaform und Tenette Inkontinenzprodukte gezeigt werden

1983

TENA als Marke eingetragen – ein neues Kapitel einer spannenden Geschichte

TENA wurde 1983 als Marke eingetragen und hat sich wie all unsere Produkte nach und nach weiterentwickelt. Im Laufe der Jahre haben wir unseren Verbrauchern zugehört, Bedürfnisse eruiert und innovative, wegweisende Produkte gestaltet. Aus bescheidenen Anfängen sind wir zur weltweit führenden Marke für Inkontinenzprodukte geworden, der Millionen von Menschen in aller Welt vertrauen.

Zwei Forscher in weißen Kitteln blicken im Labor in ihre Aufzeichnungen.

Die 1970er-Jahre

Produktsicherheit – bei uns schon von Anfang an ein wichtiges Thema

Produktsicherheit ist uns schon seit dem Start der Marke TENA äußerst wichtig. Alle TENA-Produkte werden anspruchsvollen Sicherheitsverfahren unterzogen und sind hinsichtlich ihrer vorgesehenen Anwendung sicher. Sie enthalten gängige Materialien, die in einem breiten Spektrum saugfähiger Hygieneprodukte zum Einsatz kommen, die schon seit vielen Jahren von Millionen Menschen in aller Welt verwendet werden.

Eine Druckanzeige aus den 1960er-Jahren mit einem Model, das Einweg-Inkontinenzwindeln trägt.

Die 1960er-Jahre

Hier liegen unsere Wurzeln: Tabus brechen und die Lebensqualität verbessern

Unsere Anfänge liegen in den frühen 1960er-Jahren als wir (ein schwedisches Unternehmen namens Mölnlycke) die ersten Einwegwindeln und Unterhosen für inkontinente Patienten produziert haben. Wir waren die ersten, die Inkontinenzprodukte ganz offen beworben und so das Bewusstsein und die Akzeptanz für dieses häufig vorkommende Leiden gefördert haben.