Offenbar befinden Sie sich in <country>

Wechseln Sie für weitere Informationen zu Ihrer lokalen TENA Lady Website.

Sprache
DE | FR |  IT

Was bedeutet es, Verantwortung zu übernehmen?

Bei uns hat alles mit Qualitätsprodukten begonnen. Und noch immer stehen sie im Mittelpunkt unseres unternehmerischen Tuns. Weil TENA das Wohl der Menschen stets am Herzen lag. Ebenso wie die Verbesserung der Lebensqualität und das Ermöglichen eines Lebens in Würde und Sicherheit. Und das wird sich nicht ändern.

Dies bedeutete aber schon immer, dass wir bereit sein müssen, Neues zu lernen. Indem wir ein tieferes Verständnis für unsere Beziehungen untereinander und zu unserer Umwelt entwickelt haben, hat sich auch unsere Definition von Fürsorge vertieft. Daraus ergab sich zwangsläufig, dass wir nicht nur zum Wohl der Menschen, sondern auch zum Wohl des Planeten handeln müssen. Heute haben wir uns dieser übergeordneten Verantwortung verpflichtet und setzen alles daran, ein starkes Zeichen für die Nachhaltigkeit zu setzen.


Darauf kommt es an: Einen Plan für die Zukunft zu haben – mit unserem TENA-Protects-Programm.

Seit 2008 ergreifen wir Maßnahmen, um jedes TENA-Produkt nachhaltiger zu gestalten. Etwa indem wir in all unseren europäischen Produktionsstandorten 100 % Strom aus erneuerbaren Energiequellen verwenden. Oder durch die Reduktion unseres CO2-Fußabdrucks um 50 % bis 2030. Schritt für Schritt setzen wir so ein starkes Zeichen für das Wohl unseres Planeten.
Bild von zwei Händen, die ein Herz bilden

Darauf kommt es an: Hürden überwinden – Wohlbefinden schaffen.

Wie auch die anderen Marken der Essity Familie auch, hat TENA die Mission Menschen zu einem zufriedeneren, erfüllteren Leben zu verhelfen. Viele unserer neuesten Innovationen – wie etwa die supersaugfähigen TENA Flex, die komfortablen und dünneren TENA Höschen und TENA Slip sowie TENA Comfort mit ConfioAir – haben nicht nur den Hygiene- und Gesundheitsstandard von Millionen Anwendern und Pflegekräften verbessert, sondern dazu noch die Umwelteinwirkungen reduziert*.
 
Wir arbeiten hart daran, Sensibilität zu schaffen, die Pflegebedingungen zu verbessern und Dialoge auf allen Ebenen anzustoßen. Wir teilen unser Wissen zu Hygiene und Gesundheit, indem wir junge Leute aufklären und uns dafür einsetzen, dass offen über Inkontinenz gesprochen und das Stigma abgebaut wird.
 
 
* Ergebnisse für 2008–2015: 13 % bei TENA Flex, 23 % bei TENA Pants, 15 % bei TENA ProSkin Slip und 19 % bei TENA ProSkin Comfort
Eine lächelnde ältere Frau schiebt einen kleinen Jungen auf einer Reifenschaukel an.
Bild eines Fußabdrucks

Darauf kommt es an: Mit jeder Produkteinführung unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Die Füße mehrerer Mädchen bilden einen Kreis auf grünem Gras
Letztlich wissen wir, dass erstklassige Produkte nicht ausreichen. Verantwortung für die Menschen und unseren Planeten zu übernehmen bedeutet, den Einfluss auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten und einen echten Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten.
 
Unser Bestreben, die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erfüllen, steht in Einklang mit dieser Verantwortung. Eines dieser Ziele ist das Ziel Nr. 12, „Verantwortungsvolle Produktions- und Verbrauchsmuster“, zu dessen Erreichung wir beitragen können, indem wir die Ressourceneffizienz steigern, um den CO2-Fußabdruck zu verringern. Und wir sehen hier bereits signifikante Fortschritte. Seit 2008 haben wir den Fußabdruck unserer Produkte um 11 – 33 % gesenkt und sind auf dem besten Weg, unser Ziel von 50 % bis 2030 in Europa zu erreichen oder zu übertreffen.
Bild eines Plus- und Minuszeichens

Darauf kommt es an: Aus weniger mehr zu machen!

Bei TENA dreht sich alles um Forschung und Innovation. Wir wollen neue Möglichkeiten finden, um die Lebensqualität von Menschen zu verbessern und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck unserer Produkte zu reduzieren.
 
Das bedeutet, hochwertige Materialien zu verwenden, intelligentere Designs einzuführen und parallel dazu weniger Energie aus fossilen Brennstoffen zu verbrauchen. Tatsächlich besteht unser nächster Schritt darin, an jedem unserer Produktionsstandorte auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen umzustellen, wobei wir mit den europäischen Standorten beginnen.
Fünf Windmühlen auf dem Kamm eines grünen Hügels, in der Ferne sind Wolken, Sonnenschein und Berge zu sehen.
Hier ein paar weitere Ziele, die wir bis 2030 erreichen wollen:
 
  • Wir werden in Europa den CO2-Fußabdruck unserer Produkte halbieren.
  • Wir werden unsere Kohlenstoffemissionen bei Rohmaterialien, Transport und Abfall um 18 % senken.
  • Die Hälfte unserer gesamten Innovationen wird im Bereich Nachhaltigkeit stattfinden.
  • 100 % der Produktionsstätten von Essity werden den entstandenen Abfall in nützliche Materialien oder in Energie umwandeln.
Bild von vier gebogenen Pfeilen, die im Uhrzeigersinn einen Kreis bilden

Darauf kommt es an: Eine Kreislaufgesellschaft aufzubauen.

Wir wollen Produkte und Services für eine Gesellschaft entwickeln, in der weniger entsorgt und stattdessen immer mehr wiederverwendet und recycelt wird. Das ist ein ambitioniertes Ziel, das wir nur erreichen können, indem wir kreativ denken und komplett neue Geschäftsmodelle und Partnerschaften entwickeln.
 
Wir haben bereits sehr früh angefangen, auf Nachhaltigkeit zu setzen. So waren wir unter den ersten 300 Unternehmen, die „A line in the sand“ unterzeichnet haben. Dabei handelt es sich um eine globale Initiative zur Beseitigung von Plastikmüll an der Quelle. Um dieses Versprechen halten zu können, arbeiten wir kontinuierlich auf unser Ziel von 100 % recycelbarer Verpackung bis 2025 hin. Dabei sollen die Verpackungen einen Anteil von 85 % erneuerbaren oder recycelten Materialien enthalten. Bis zum Jahr 2030 wollen wir den Abfall von allen unseren Produktionseinheiten in nutzbares Material und Energie umwandeln.
Gestapelte Rohre auf dem Boden eines Lagerhauses in einem Werk zur Herstellung von Papierzellstoff
Und das haben wir bisher erreicht … 
 
  • Wir haben bis Ende 2019 an den Produktionsstandorten von Essity eine Rückgewinnungsrate von 63 % erreicht. 
  • Durch den Service TENA Solutions konnte das Abfallaufkommen um bis zu 30 % reduziert werden. 
  • 79 % der Rohmaterialien auf Frischholzfaserbasis bei Produkten und Verpackungen von Essity waren im Jahr 2019 FSC®- oder PEFCTM-zertifiziert. 
Bild von zwei Händen, die die High-Five-Geste machen

Darauf kommt es an: Bewusste Verbraucher.

Wir alle wissen, dass wir unsere Verbrauchsgewohnheiten ändern müssen, um unseren persönlichen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Viele Menschen sind jedoch auch der Meinung, dass die Hersteller von Verbrauchsgütern auch einen Teil dieser Verantwortung tragen sollten. 
Zwei Frauen beim Yoga im Freien an einem sonnigen Tag
Wir sehen das auch so. Wenn Sie TENA Produkte verwenden, wird dieser Teil Ihres Fußabdrucks zu unserer Verantwortung. Es ist unsere Aufgabe, Ihnen dabei zu helfen, ein „kohlenstoffreduzierteres“ Leben zu führen – ohne Einbußen bei Ihrem Wohlbefinden oder beim Wohlbefinden der Menschen, die Sie lieben. 
 
Und wir schaffen das. Wir reduzieren unseren Fußabdruck ebenso wie den Ihren – Schritt für Schritt. 

Produkte von TENA sind jetzt transparenter als jemals zuvor.

Wir machen den CO2-Fußabdruck von TENA Produkten für jeden sichtbar – zusammen mit einer Aufschlüsselung der jeweiligen Inhaltsstoffe.

Essity – Ein führendes Hygiene- und Gesundheitsunternehmen

Essity ist ein führendes weltweites Hygiene- und Gesundheitsunternehmen. Wir tun alles, um das Wohlbefinden von Menschen durch unsere Produkte und Services zu verbessern. Essity überwindet Hürden, um mehr Wohlbefinden zu schaffen und trägt zu einer gesunden, nachhaltigen und zirkulären Wirtschaft bei. Wenngleich jede der Marken von Essity einem eigenen Zweck dient, arbeiten wir alle daran, die Nachhaltigkeitsziele von Essity zu erreichen: die Förderung des Wohlbefindens von Menschen Tag für Tag und die Entwicklung besserer Lösungen mit einem geringeren ökologischen Fußabdruck. Weitere Informationen finden Sie unter www.essity.com.