Offenbar befinden Sie sich in <country>

Wechseln Sie für weitere Informationen zu Ihrer lokalen TENA Lady Website.

Sprache
DE | FR |  IT

Welche Unterschiede bestehen zwischen Damenhygieneprodukten und Produkten für Inkontinenz?

Eine Frau beim Abendessen.

Binden und Slipeinlagen gibt es in unterschiedlichen Formen, Größen und Saugfähigkeitsstufen und für unterschiedliche Zwecke. Zum einen findest du im Intimhygieneregal Damenhygieneprodukte, die während der Menstruation oder Ausfluss genutzt werden. Diese Slipeinlagen und Einlagen sorgen dafür, dass du dich bei schwachen und starken Blutungen sicher fühlen kannst. Zum anderen gibt es aber auch spezielle Slipeinlagen und Einlagen, die bei Inkontinenz zum Einsatz kommen. Wir verraten dir, auf welche Merkmale du bei diesen Produkten achten solltest.


Die Unterschiede zwischen herkömmlichen Damenhygiene- und Inkontinenzprodukten

Im Intimhygieneregal gibt es sowohl ein Sortiment für die Monats- bzw. Damenhygiene, als auch für Inkontinenz. Auch wenn sich die verschiedenen Arten von Einlagen optisch ähneln, solltest du sie jeweils nur für den speziellen Zweck einsetzen, für den sie entwickelt wurden.

Damenhygieneprodukte zur Monatshygiene sind ideal für die Verwendung während der Regelblutung. Sie sollen vor allem Blut aufnehmen, sind aber nicht dazu geeignet, eine größere Menge Feuchtigkeit zu halten und unangenehme Gerüche, die durch Urin entstehen können, zu neutralisieren. Besonders dünne Slipeinlagen sind für die alltägliche Damenhygiene gedacht. Sie sind beispielsweise dafür da, Scheidenausfluss wirksam aufzufangen.

Spezielle Produkte für die Verwendung bei Blasenschwäche eignen sich hingegen hervorragend für die Aufnahme von Urin. Sie binden die Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass sich unangenehme Gerüche gar nicht erst bilden können. Herkömmliche Damenhygieneprodukte können die Feuchtigkeit von austretendem Urin nicht vollständig aufnehmen. Dann verlieren sie rasch ihren guten Sitz und bieten keine Auslaufsicherheit mehr. Greife deshalb am besten immer bedarfsgerecht zum richtigen Produkt, damit du deinen Alltag auch in besonderen Situationen uneingeschränkt genießen kannst. Auch bei den Produkten, die bei einer Blasenschwäche zum Einsatz kommen, kannst du zwischen besonders dünnen Slipeinlagen mit einer leichten bis mittleren Saugfähigkeit und saugstärkeren Einlagen beziehungsweise Binden wählen. Ebenso gibt es Einwegunterwäsche für stärkere Inkontinenz. Sowohl Damenhygiene- als auch Inkontinenzprodukte verfügen manchmal über Flügel als zusätzlichen Auslaufschutz.


Welche Vorzüge bieten Inkontinenzprodukte?

Im Gegensatz zu Produkten für die Damenhygiene sind speziell entwickelte Slipeinlagen und Einlagen optimal zur Verwendung bei einer Blasenschwäche geeignet. Je nach individueller Ausprägung der Blasenschwäche können unterschiedliche Ausführungen der Einlagen zum Einsatz kommen. Bei einer leichten Blasenschwäche bieten sich besonders unauffällige Slipeinlagen wie die TENA Discreet Mini Plus oder TENA Discreet Normal an. Für mittelstarke Inkontinenz eignen sich zum Beispiel die die TENA Discreet Extra oder Extra Plus Für eine mittelstarke bis stärker ausgeprägte Inkontinenz gibt es beispielsweise die taillenhohe Unterwäsche für Inkontinenz, die in verschiedenen Farben und Passformen erhältlich ist – TENA-Silhouette. Der Unterschied zu herkömmlicher Damenunterwäsche ist kaum erkennbar. Gleichzeitig überzeugt die Inkontinenz-Unterwäsche mit einem wirksamen Dreifachschutz gegen Auslaufen, Feuchtigkeit und unangenehme Gerüche – und die Wäsche lässt sich ganz auf deine Bekleidung abstimmen.